Sudan

Das Land

Republik Sudan liegt am Roten Meer und grenzt an Ägypten, Eritrea, Äthiopien, Südsudan, Zentralafrikanische Republik, Tschad und Libyen. Seit dem 9. Juli 2011 ist der Südsudan nach einem Referendum vom Sudan unabhängig. 99% der Wähler sprachen sich für die Unabhängigkeit aus. Seitdem sind die 2 Staaten erbitterte Feinde. Grund des Streites: das Erdöl im Südsudan. Der Südsudan kann das Öl nicht ausführen (liegt nicht am Meer), es muss durch den Sudan transportiert werden. Dieser verlangt Geld für den Transport.

Einige Städte wie Omdurman und Khartum haben mehr als 1 Million Einwohner. 38.9 % der Sudanesen leben in Städten. 52% der Bevölkerung sind Schwarzafrikaner, 39% sind arabischer Abstammung. Wichtige Sprachen sind Arabisch (im Norden vor allem) und Nuer-Dinka (im Süden).

Der Islam ist Staatsreligion, 70% sind sunnitische Muslime, 25% Animisten und 5% Christen. Die Nichtmuslime leben im Süden. Nichtreligiöse Weltanschauungen sind selten.

Englisch als Amtssprache ist verbreitet, rund die Hälfte der Sudanesen spricht Arabisch.
Das Land verfügt über reichhaltige Vorkommen von Bodenschätzen wie Erdöl, Eisen, Marmor, Gold, Uran.

Unsere Arbeit

Leiter: Nageeb Fareed und seine Frau Inshirah
Es gibt in diesem vorwiegend muslimischen Land viele Probleme für die Christen. Wir hören deshalb sehr wenig von der Arbeit in diesem Land… Wenn Sie mehr erfahren wollen: Jahresbericht