Ruanda

Das Land

Ruanda grenzt an Burundi, die Dem. Rep. Kongo, Uganda und Tansania. Wegen seiner hügeligen Landschaft wird es „Land der 1000 Hügel“ genannt. Wegen Konflikten zwischen den Volksgruppen der Hutu (ca. 84%) und Tutsi (ca. 16%) kam es zum Völkermord an den Tutsi 1994. Ruanda steht international in der Kritik wegen mangelnder Pressefreiheit, Unterdrückung der Opposition, Manipulation von Wahlen und der Destabilisierung des Ostkongo.

Amtssprache ist seit 2009 Englisch. 51% der Bevölkerung sind Katholiken, 26% Protestanten, 11% Adventisten, 10% Muslime, 3% andere.

Unsere Arbeit

Leiter: Fabien Semivumbi und seine Frau Anonciata
Eine dynamische Gruppe, deren Aktion sogar von den Behörden positiv bewertet wird, um die Wunden eines langen Bürgerkrieges zu heilen. Viele Ehen und Familien brauchen Hilfe. Sie sind auch immer bereit, sich weiter ausbilden zu lassen, damit sie besser ausgerüstet sind, für die vielen Probleme, die sie antreffen.
.. Wenn Sie mehr erfahren wollen: Jahresbericht